Regionalporträt: Bretagne Märkte – Puppen – Bretonisches Streifenshirt | Foto: Dieter Eikenberg, imprints

Côte de Granit Rose – Bretonische Belichtungen (Teil 3)

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Allgemein, Bretonische Belichtungen, Landschaften
Bretonische Märkte

Besuchen Sie Bretonische Märkte, dort pulsiert das Leben! Fast jede bretonische Kommune – wie hier an der Côte de Granit Rose – veranstaltet einmal pro Woche, zumindest in der Hauptsaison, einen solchen Markttag. Unübersehbare Hinweise darauf findet man überall, auf Schildern, Plakaten und in Zeitungen.

Farbenprächtige Wochenmärkte

Für die Marktstände werden ganze Stadt- bzw. Dorfviertel abgesperrt, oft in einem Umfang, der in Deutschland nicht denkbar wäre. Die teilweise engen Gassen füllen sich mit einem bunten Publikum, das selbst Farbtupfer – Gelb, Rot, Blau … – zur einer farbenprächtigen Szenerie beisteuert.

Feil geboten wird fast alles: Nahrungsmittel, Kleidung, Schmuck, Kunst, Kitsch und vieles mehr. Musikalische und schauspielerische Darbietungen unterschiedlichster Art gehören oft zum Rahmen dieser Veranstaltungen.

Häufig muten Stände fast orientalisch an, so wie wir es uns im Bilderbuch vorstellen. Immer wieder werden Waren lautstark als die Besten und Billigsten angepriesen. Auch das Feilschen kommt nicht zu kurz.

Wer eines der original bretonischen Streifenshirts erwerben möchte muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Die Preise für diese Artikel sind meist atemberaubend.

Kleine Kunstwerke

Besonders die Schmuck-Stände erfreuen sich großer Beliebtheit. Wahrlich, hier lassen sich kleine Kunstwerke finden! Wenn es mal etwas steiler bergauf geht, bestimmt die Schwerkraft die etwas skurril wirkende optische Ausrichtung dieser Waren.

In vielen Fällen sind Hunde der Standbetreiber mit von der Partie. Sicherlich eher weniger als Wachpersonal eingesetzt. Stets habe ich hier nur gutmütige Tiere erlebt, die ihren Beitrag zu einem lebendigen Gesamtbild leisteten.

Kulinarisches

Wir sind in Frankreich: Klar, dass da die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz kommen. Zwischen den Ständen, gerade noch lesbar, ein verblichenes Schild, dass von früheren Feinkost-Angeboten (Charcuterie) zeugt.

Wenn Ihnen diese “Bretonischen Belichtungen” von der Côte de Granit Rose gefallen haben – es gibt noch zwei weitere Folgen mit den Themen:

Übrigens, Sie können mich für Ihren Fotoauftrag buchen: Entweder direkt oder über die Werbeagentur imprints, für die ich arbeite.