Bretagne, Audierne, Hafen

Audierne – von Grau zu Blau

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein

Abendstimmungen rund um den Hafen

Sonnenschein, blauer Himmel und wenig Wind. Ein Tag in der Bretagne, genauer gesagt im Finistère, neigt sich dem Ende entgegen. Ich mache mich auf den Weg nach Audierne. Der Plan: Eindrücke vom Hafengebiet bei tiefstehender Sonne festhalten, Boote, die sich im Wasser spiegeln fotografieren.

Nun der plötzliche Wandel. Im Moment meiner Ankunft schiebt sich eine Wolkenwand vor die Sonne. Ein tristes Grau beherrscht schnell die gesamte Szenerie. Bleiben oder wieder wegfahren?

Ein altes Sprichwort besagt, dass man in der Bretagne die vier Jahreszeiten an einem Tag erleben kann. Da ist wirklich etwas Wahres dran! Bisweilen geschieht dies binnen einer Stunde, binnen weniger Minuten.

Der zwischenzeitlich komplett mit einem milchigen Einheitsgrau überzogene Himmel nimmt zunächst wolkige Konturen an. Mehr und mehr bilden sich helle Stellen, durch die jetzt Sonnenstrahlen wie Spotlights auf Boote und Gebäude fallen. Das Schloss scheint zu glühen, Fenster verwandeln sich in strahlende Scheinwerfer.

Im Verlauf des Abends verziehen sich die Wolken gänzlich. Die Blue Hour kommt zur Freude des Fotografen zu ihrem Recht. Die Lichter entlang der Promenade setzen bunte Farbtupfer mitten in das dunkle Blau von Himmel und Meer.