Blick über den Seeburger See

Seeburger See

Posted on Leave a commentPosted in Allgemein, Landschaften, Tiere

Herrliche Vogelwelt

Gut 20 km in östlicher Richtung von Göttingen entfernt liegt der Seeburger See. Weit mehr als 200 verschiedene Vogelarten sind hier heimisch oder vorübergehend zu Gast. Schilfrand und die „größte natürliche Wasserfläche Südniedersachsens“ stehen seit vielen Jahren unter Naturschutz.

Seeburger See

Ein Rundweg um das Gewässer lockt viele Besucher zum Wandern ein. Darüber hinaus ragen lange Holzstege in den See. Aus diesem Grund ist es hier möglich, der Welt der Wasservögel etwas näher zu kommen. Vorausgesetzt die hier wandelnden Menschen benehmen sich natürlich-zurückhaltend.

Haubentaucher auf dem Seeburger See

Besonders attraktiv sind die hier gut zu beobachtenden Haubentaucher. Die pittoresken Schönheit der Tiere an sich. Darüber hinaus beeindrucken mich die verschiedensten Schauspiele. Beispielsweise Balzverhalten, Jagdszenen, Gefiederputz und dergleichen mehr.

Blässhuhn

Nebenher konnte ich ein Blässhuhn beobachten. Emsig war es dabei “Baustoff” für den Nestbau zu sammeln.

Stockente

Obwohl schon tausendfach abgelichtet: Auch Stockenten sind ein lohnenswertes Motiv.

Gerne habe ich dem Medienarchiv Wikimedia Commons für die “Category: Seeburger See” eine Auswahl meiner Fotografien zur Verfügung gestellt.

Seeburger See – Wasserqualität?

Als Nutznießer, Genießer, als Fotograf, sollte man die Augen vor möglichen Schattenseiten nicht verschließen. Daher ein paar Bemerkungen zu einer kontroversen Debatte um die ökologische Situation des Seeburger Sees.

Richtigerweise werden immer wieder ökologische und hygienische Probleme hinsichtlich der Wasserqualität diskutiert. Langfristige Messungen ergaben laut Angabe des Arbeitskreises Göttinger Ornithologen (2006) hohe Phosphat- und Nitratgehalte. Vermutet wird u.a., dass die nah an den See heranführende landwirtschaftliche Nutzung mitverantwortlich für kritische Verhältnisse sei.

Widersprüchliche Meldungen sorgen für Verwirrung. Göttinger bzw. Eichsfelder Tageblatt verkünden am 11.07.2018 u.a. unter Berufung auf Mitteilungen des Gesundheitsamts Göttingen: „Seeburger See hat gute Wasserqualität“. Nur wenige Tage später, am 23.08.2018 titelt der Harzkuriert: „Wasserqualität des Seeburger Sees ist ein Problem“.

Die neuste mir bekannte Mitteilung der Stadt Göttingen vom Mai 2020 stellt in Sachen Seeburger See fest: „Das Verschmutzungspotential wird (…) insgesamt als gering eingestuft (…) Aufgrund der Analyseergebnisse der letzten vier Jahre wurde die Badegewässerqualität als „ausgezeichnet“ eingestuft (…) Das Risiko einer Massenvermehrung von Makroalgen oder Phytoplankton ist gering.“